virus-4937553_1920.jpg
CoronavirusCoronavirus

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Meldungen
  3. Coronavirus

Aktuelle Informationen bzgl. des Corona-Virus

Aufgrund der aktuellen Infektionslage haben wir folgende Angebote vorübergehend eingestellt:



Bestellungen:

Mo - Fr 09:00 - 12:00 Uhr
07321 3583-0
E-Mail: infodrk-heidenheim.de

DRK hilft – miteinander füreinander

Seit einigen Wochen hält uns das Corona-Virus bereits in Atem. Die Bundes- und Landesregierung haben umfangreiche Maßnahmen erlassen, um die Gesundheit der Menschen zu schützen. Dabei geht es vor allem neben der Beachtung der notwendigen eigenen Hygienemaßnahmen darum, die sozialen Kontakte zu anderen Menschen auf ein Minimum zu reduzieren, um sich selbst oder andere nicht anzustecken. Gerade für ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen kann der Virus gefährlich sein.

Der DRK-Kreisverband hat vor diesem Hintergrund einen ab sofort beginnenden und kostenlosen Einkaufservice initiiert. Dieser soll Menschen helfen, die unter häuslicher Quarantäne stehen, aufgrund ihres Aufenthalts in einem Risikogebiet oder Kontakt mit Risikopersonen ihre Wohnung nicht verlassen dürfen und keine familiäre oder sonstige Unterstützung haben.

Bestellungen können von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 bis 12 Uhr telefonisch oder per Email zentral beim DRK-Kreisverband aufgegeben werden unter 07321/3583-0 bzw. infodrk-heidenheim.de. Das DRK versucht, die Waren am nächsten oder übernächsten Werktag vorbeizubringen.

„Es geht hier um Solidarität, Mitmenschlichkeit und Pragmatismus“ sagt DRK-Kreisgeschäftsführer Mathias Brodbeck.

Bestellt werden kann alles, was der örtliche Einzelhandel bereit hält, auch Medikamenten-Rezepte lösen die Helfer des DRK für die Hilfesuchenden ein.

Das DRK erledigt die Einkäufe des täglichen Bedarfs und liefert vor der Haus- oder Wohnungstüre ab. Dabei warten die Ehrenamtlichen – in angemessenem Abstand – bis die Einkäufe von der Person angenommen wurden. Die Bezahlung erfolgt bei Übergabe der Einkäufe in bar. EC-Geräte oder Ähnliches führen die Rotkreuzler nicht mit.

In den jeweiligen DRK-Bereitschaften des Landkreises wurden bzw. werden „örtliche“ Lösungen, auch unter Einbezug des örtlichen Einzelhandels, gesucht. Kooperationen mit anderen bereits bestehenden oder neuen Initiativen im Bereich Einkaufservice in den einzelnen Kommunen werden von den Bereitschaften begrüßt. „Wir wollen gemeinsam mit anderen helfen, wo Not ist“, unterstreicht Brodbeck.

Brodbeck freut es besonders, dass es der Kreisbereitschaftsleitung gelungen ist, die Ehrenamtlichen der Bereitschaften für diese Aktion gewinnen zu können. Gerne dürfen sich Freiwillige melden, die das DRK bei dieser Aufgabe unterstützen wollen.


Ansprechpartnerin

Angela Zell
Koordinatorin soziale Projekte

Tel. 07321 3583-27
Fax 07321 3583-927
a.zelldrk-heidenheim.de

Nähanleitung - Mund-Nasen-Schutz -

Wir suchen ehrenamtliche Helfer, die Atemschutzmasken aus Baumwolle für uns nähen.

Wir werden diese an unsere Helfer, die Einkäufe für Risikogruppen und Menschen inQuarantäne erledigen oder Essen auf Räder ausfahren, weiterleiten.

Bei Interesse oder Fragen zu den Materialien wenden Sie sich gerne an Angela Zell.