2W7A9809_PS.jpg
Einweisung zur Durchführung von Antigen-SchnelltestsEinweisung zur Durchführung von Antigen-Schnelltests

Einweisung zur Durchführung von Antigen-Schnelltests auf SARS-CoV-2

Ansprechpartner

Corinna Tortora


Tel: 07321 3583-23
Fax: 07321 3583-923
c.tortoradrk-heidenheim.de 

  • Schutzmaßnahmen bei Kursen wegen Covid 19

    Aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung können Sie an Erste Hilfe Lehrgängen nur teilnehmen, wenn Sie:

    • uns die Bescheinigung eines Corona-Schnelltest vorlegen, der nicht älter als 24 h ist
    • vor Ort selbst einen mitgebrachten Selbsttest durchführen und dieser negativ ist
    • vor dem Kurs bei uns testen lassen, für einen Aufpreis von 20 €

    Wir bitten dies unbedingt zu beachten! Dies gilt auch für Geimpfte und Genesene! Sollten Sie einen Selbsttest mitbringen oder bei uns testen lassen, müssen Sie bereits eine halbe Stunde vor Kursbeginn da sein!

     

    Informationen an die Teilnehmenden während der Corona-Pandemie:

    • Bei akuten Erkältungszeichen, Krankheitsgefühl oder bei vorliegender akuter Erkrankung bitte nicht am Lehrgang teilnehmen.
    • Personen, bei denen die Gesundheitsbehörden Heimquarantäne oder andere Isolierungsmaßnahmen angeordnet haben, sind von der Teilnahme an Veranstaltungen ausgeschlossen.
    • Während des gesamten Lehrgangsverlaufs ist eine Mund-Nasen-Abdeckung (FFP2, KN95 oder OP-Maske) zu tragen und muss von den Teilnehmer selbst mitgebracht werden und bereits am Eingang aufgesetzt werden.

    Mit der Kenntnisnahme und Umsetzung dieser Informationen tragen Sie maßgeblich zur Sicher­heit in unseren Rotkreuzkursen Erste Hilfe bei.

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch,

    Ihr Deutsches Rotes Kreuz

Auf Grundlage der Verordnung des Bundesministeriums für Gesundheit zum Anspruch auf Testung in Bezug auf einen direkten Erregernachweis des Coronavirus SARS-CoV-2 ist es notwendig, Menschen in betreffenden Einrichtungen ausreichend für die korrekte Anwendung des PoC-Testverfahrens zu qualifizieren. Dies dient nicht zuletzt dem Schutz der Bevölkerung. Ein sichere und korrekter durchgeführter Antigen-Schnelltest trägt zur Vermeidung der Verbreitung des Coronavirus bei.

Maßgeblich für die Durchführung der Schnelltests ist die Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV). Diese regelt, dass Medizinprodukte, wie der Antigen-Schnelltest, nur von Personen betrieben oder angewendet werden dürfen, welche die dafür erforderliche Ausbildung oder Kenntnis und Erfahrung besitzen. Diese Befähigung erschließt sich aus grundlegenden medizinischen Kenntnissen (bspw. als betrieblicher Ersthelfer) und durch Einweisung in die ordnungsgemäße Handhabung des Medizinproduktes.

Inhalte

Die Einweisung vermittelt theoretische Kenntnisse und die praktische Handhabung der Schnelltests.

Gebühr: 48 Euro pro Teilnehmer

Voraussetzung: keine

Termine und Anmeldung